Schweizer Uhren Zenith

‹ Zurück zur Auswahl

Georges Favre-Jacot

Georges Favre-Jacot

Noch bevor Georges Favre-Jacot selbst volljährig war, bildete er bereits Lehrlinge aus. Und das in der Schweizerischen Uhrenhochburg Le Locle! Aber er hegte weit größere Ambitionen: Dieser begabte junge Uhrmacher wollte die präzisesten und zuverlässigsten Zeitmesser der Welt bauen. Sehr bald erkannte der Visionär jedoch, dass er sein Ziel nur verwirklichen konnte, indem er die Fertigungsmethoden grundlegend revolutionierte.
Um derart komplexe Mechanismen zu konstruieren, bei denen sämtliche Teile interagieren und aufeinander abgestimmt sein müssen, konnten die Handwerker nicht länger, wie damals üblich, unabhängig voneinander in verstreut liegenden kleinen Werkstätten arbeiten. Daher ließ Georges Favre-Jacot 1865 große, helle Gebäude errichten, in denen er sämtliche Uhrmacherberufe unter einem Dach zusammenfasste. Nun war es möglich, die gesamte Uhr von den einzelnen Werkteilen über die Gehäuse bis zu den emaillierten Zifferblättern im eigenen Haus zu produzieren. Es war die Geburtsstunde der allerersten Uhrenmanufaktur.

Georges Favre-Jacot
wollte die präzisesten
und zuverlässigsten Zeitmesser
der Welt bauen

Diese Beherrschung des gesamten Produktionsprozesses in einer Manufaktur bedeutete einen Riesenfortschritt für die Entwicklung immer hochwertigerer Zeitmesser. Und die Nachfrage nach echten Präzisionserzeugnissen wuchs auf der ganzen Welt. Georges Favre-Jacot kam ihr nach, indem er ständig neue Maschinen und Fertigungsmethoden ersann. So steigerte er beispielsweise die Genauigkeit und Zuverlässigkeit seiner in sorgfältigster Handarbeit gefertigten Kreationen durch austauschbare Teile und die Automatisierung gewisser Produktionsschritte.
Ein von ihm selbst erarbeitetes, innovatives Konzept, das einmal mehr seinen unerschöpflichen Pioniergeist bewies.

Eine historische Ansicht der Manufaktur

Eine historische Ansicht der Manufaktur


Alte Werbung

Alte Werbung


Die Geburtsurkunde von Georges Favre Jacot

Die Geburtsurkunde von Georges Favre Jacot


Der Erfolg ließ nicht auf sich warten: Bereits im 19. Jahrhundert eroberte die Manufaktur die internationalen Märkte. Sie genoss den Ruf unübertroffener mechanischer Virtuosität, ihre Uhren galten als die präzisesten und zuverlässigsten der Welt. Eine Berühmtheit, die den Weg zu immer weiteren chronometrischen Spitzenleistungen vorzeichnete.

Von der Industrie zur Kunst. Die Geburtsstunde modernen Marketings Georges Favre-Jacot war nicht allein auf technischem Gebiet ein Visionär.
Das Gedankengut der internationalen „Werkbund"-Bewegung aufgreifend, die darauf zielte, Industrieprodukten eine ästhetisch-künstlerische Dimension zu verleihen, begann er eine Zusammenarbeit mit dem damaligen Star-Architekten Alphonse Laverrière.

Zenith erfand
das Visual Merchandising:
ein einheitliches Ausstattungskonzept
für alle Boutiquen

Der Unternehmer und der Künstler entwickelten eine gemeinsame Zielvorstellung: Die gesamte Firma sollte einen einheitlichen visuellen Auftritt bekommen, von den Produkten bis zur Verpackung musste alles harmonisch zusammenpassen. Eine geradezu revolutionäre Idee, die in der französischen Schweiz Furore machte. Unter der Ägide von Alphonse Lavarrière entwarf und fertigte die Manufaktur sämtliche Gestaltungselemente für ihre Geschäfte. Sie erfand damit das, was wir heute als „Visual Merchandising" bezeichnen. So produzierte die Zenith-Ideenschmiede zugleich mit Hunderten neuer Wand-, Taschen-, Tisch- und Armbanduhr-Modelle auch die Pläne für Vitrinen, Verkaufsständer, Schmuckkästen etc. bis hin zum Einwickelpapier. Es war das erste Verkaufsförderungskonzept in der Uhrenbranche.
1911 entschied sich die Manufaktur endgültig für den Markennamen Zenith. Im gleichen Jahr wurden die charakteristischen Hauptgebäude fertiggestellt, bis heute einzigartige Beispiele industrieller Architektur.

  • Tourbillon Uhren

    Tourbillon

    MUTIGE KREATIVITÄT

    Bei den Zenith Tourbillons wurden zusätzliche Komplikationen direkt in den Käfig integriert.

    MEHR DARÜBER ERFAHREN
  • Schweizer Luxus Uhrenmarke

    DAS UNIVERSUM DER MARKE

    DER UNTERNEHMERISCHE GEIST

    Zenith schöpft aus dem Erfahrungsschatz der Vergangenheit, um die Zukunft zu gestalten. Die Tradition ständiger Innovation drängt sie zu immer neuen mutigen Entscheidungen.

    MEHR DARÜBER ERFAHREN
  • SERVICECENTER

    Ihnen zu Diensten steht
    ein weltumspannendes Netz
    von Servicecentern, in denen von Zenith
    geschulte Uhrmacher Wartungen,
    Reparaturen und die Restaurierung
    alter Uhren fachgerecht nach allen
    Regeln der Uhrmacherkunst durchführen.

    EIN SERVICECENTER FINDEN

go up